kulturhof
 [frames] [noframes]
 programm 2001
januar februar märz april mai 2.juni juli august september oktober november dezember



2.juni

»KUHLE WAMPE«
- ein FILMABEND -
REGIE: s. dudow
DREHBUCH: b. brecht und ernst ottwald
MIT: e. busch und h. thiele
MUSIK: h. eisler
(von den nazis 1933 verbotener film)

ein Film von Slatan Dudow, nach einem Drehbuch von Bert Brecht und Ernst Ottwald, Musik Hans Eisler, entstanden 1931, Uraufgeführt 1932 In den Hauptrollen: Ernst Busch und Hertha Thiele. 16 mm schwarz/weiß Film

Der einzig offen kommunistische Film der Weimarer Republik hat die Massenarbeitslosigkeit der großen Wirtschaftskrise zum Thema. Am Beispiel einer Berliner Arbeiterfamilie werden die gesellschaftlichen Verhältnisse der Zeit entschlossen angegriffen. Der Film wurde am 26.3.1933 von der Filmprüfungsstelle der Nazis verboten.

Im Anschluß an den Film, wird es die Gelegenheit zu einer Diskussion geben.

anläßlich des 70. geburtstags
zeigen wir um
20:00 uhr
den film als 16mm.

 

[top]

 

 

 

 


september

am 27.september
um 19 uhr


»Veranstaltung zu den Wahlen in Weissrussland«

Eine Veranstaltung mit Dr. Wolfgang Richter, Vorsitzender der Gesellschaft zum Schutz der Bürgerrechte und Menschenwürde e.V.

Die in Weissrussland stattgefundenen Präsidentschaftswahlen vom 9. September 2001 dürften zu den am intensivsten beobachteten Wahlgängen gehört haben. Mit eindeutigem Abstand vor seiner Herausforderung wurde Sieger der Wahl der amtierende Präsident Lukaschenko.

Dr. Richter war einer der unabhängigen Wahlbeobachter.
Bei dieser Veranstaltung sollten Information und Hintergrundwissen vermittelt werden, die in offiziellen Medien nicht wiedergegeben werden. Dies vor allem auch auf dem Hintergrund der bevorstehenden Pläne zur Osterweiterung der EU und der NATO.

[top]

 

 

 

 


oktober

vom 05. - 07. Oktober 2001


»Das Licht des Nordens«

Landschaftsphotographie auf der Insel Hiddensee


Am Dornbusch


Am Dornbusch


Foto: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten.
Am Dornbusch

mit der
Camera Obscura
- schwarz/weiss -

klick:
nähere informationen

Foto: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten.

Kloster Hiddensee



Pinhole photography - Fotos Ort Kloster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort Vitte: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort Am Dornbusch: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort zwischen Kloster und Am Dornbusch: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort zwischen Kloster und Am Dornbusch: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort zwischen Kloster und Vitte: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort zwischen Kloster und Vitte: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.



Pinhole photography - Fotos Ort im Nationalpark hinter KLoster: Carlos Antoniazzi - Die Insel Hiddensee der Künstler und Poeten gehört zu den Norddeutschen Künstlerkolonien.


klick:
LAND ART


Fossilien von der Insel Hiddensee: Bernstein, Insektenhaus, Seeigel / Echinocorys und Donnerkeil
Versteinerung aus der Kreidezeit etwa 65 Millionen Jahre alt.

Siehe auch: Die Entwicklung des Lebens


[top]

 

 

 

 


november / dezember

»KAMINABENDE«

Im Rahmen unserer Veranstaltungsreihe "Kaminabende" werden wir vom 3.November bis 8.Dezember 2001, jeweils ab 20.00 Uhr Lesungen und Filme unter dem Motto: "Deutsche Nachkriegsgeschichte(n)", Lesungen und Filme durchführen und vorführen.

 
klick:
der aufruf


(samstags ab 20.00 uhr)


03.11.:

Lesung mit
Norbert "Knofo" Kröcher

K. und der Verkehr

- Teil 1 -

"Vierfach besetzt"
Kindheit im Nachkriegsberlin
aus der Lebensgeschichte eines anarchistischen Rebellen.

 
klick:
leseprobe


(samstags ab 20.00 uhr)


10.11.:

Lesung mit
Norbert "Knofo" Kröcher

K. und der Verkehr

- Teil 2 -

 


(samstags ab 20.00 uhr)


17.11.:

DEFA 1957
"Berlin-Ecke Schönhauser"
(Regie: Gerhard Klein)

Referent/in: NN

Berlin-Ecke Schönhauser (DEFA 1957) Unter dem U-Bahn-Bogen treffen sich allabendlich siebzehnjährige. Hierher flüchtet "Kohle" vor seinem prügelnden Stiefvater, einem Alkoholiker. Angela ist zu Hause der Mutter und ihrer neuen Liebe im Wege. Dieter fühlt sich auf der Straße frei und unabhängig. Ähnlich empfinden die anderen Kinder der Großstadt - sie glauben sich erwachsen. Den Weg ihrer Irrtümer müssen sie teuer bezahlen.

 


(samstags ab 20.00 uhr)


24.11.:

DEFA 1966
"Jahrgang 45"
(Regie: Jürgen Böttcher)
(Nachtrag: Jürgen Böttcher wurde auf der Berlinale 2006 mit der Berlinale Kamera ausgezeichnet)

Refernt/innen:NN

Jahrgang 45 (DEFA 1966) Er erzählt die Geschichte des Ehepaares Al und Li, die im Prenzlauer Berg in Berlin leben. Obwohl erst einige Monate verheiratet, haben sie beschlossen, sich scheiden zu lassen.

Vor allem Alfred, der Motorrad-Liebhaber, drängt auf Trennung.

Er leidet unter der Empfindung, sich nicht mehr entfalten und ausprobieren zu können. Um klare Gedanken zu fassen, nimmt er ein paar Tage Urlaub, bummelt durch Berlin, trifft Fremde und Freunde........

 


(samstags ab 20.00 uhr)


01.12.:

DEFA 1964
"Der geteilte Himmel"
(Regie Konrad Wolf)

nach dem gleichnamigen Roman von Christa Wolf

Moderation: Karin Kerner

Der geteilte Himmel (DEFA 1964) Der Film erzählt die Geschichte der Liebe der jungen Rita zu dem Skeptiker Manfred, einem Chemiker, der der DDR den Rücken kehrt.

Bei der anschließenden Diskussion werden
Christa Wolf* und Gerhard Wolf

anwesend sein.
*Christa Wolf erhielt einen Bücher-Oscar für ihr Lebenswerk am 21. März 2002 in Leipzig.

 


(samstags ab 20.00 uhr)


08.12.:

DEFA 1957/1972
"Sonnensucher"
(Regie: Konrad Wolf)

Angefragt als Referent:
ehemaliger Mitarbeiter der Wismut SDAG

Sonnensucher (DEFA 1957/1972) Konrad Wolfs 1957 entstandener Film und 1972 uraufgeführter Film, führt in das Uranbergbaugebiet der sowjetischen Besatzungszone in Deutschland, kurz nach dem Ende des zweiten Weltkrieges. Die Schiksale verschiedener hier arbeitenden Menschen verknüpfen sich zu einem Bild von den Anfängen der DDR.

 


(samstags ab 20.00 uhr)


 
KULTURHOF kontakt:


telefon/fax: +49 (0)30 444 14 99
oder
»
kontaktseite«

»home«

[top]